Dienstag, 22. September 2020

Paul klaut blaue Prickelbrause – superfreche Zungenbrecher, Antje von Stemm, Steffi Korda, Duden Verlag

 


Paul klaut blaue Prickelbrause – superfreche Zungenbrecher, Antje von Stemm, Steffi Korda, Duden Verlag

 
Kinder finden Zungenbrecher immer wieder witzig, eine Herausforderung, an der sie sich zu messen lieben und über sich selbst lachen lernen. In diesem liebevoll gestalteten Bilderbuch finden sich 28 Zungenbrecher für Zungenakrobaten ab 5 Jahren.

 
Ich habe dieses Bilderbuch meiner 4 jährigen Nachbarin Hanna vorgelesen, die zwar die Bilder sehr schön fand, den Sinn und Zweck und vor allem den Spaß an Zungenbrechern konnte sie nicht erkennen. Sie sagte mir schlicht, „nee, das kann ich nicht!“. Es ist halt schon deutlich einfacher zu lernen, wenn man die kurzen Texte mitlesen kann und eine super Leseübung ist es auch!


Zungenbrecher haben bei uns in der Familie eine lange Tradition, schon mein Vater hat sie als Kinder mit uns geübt und mein Mann, dessen Stammschule eine Schule mit Förderschwerpunkt Sprache ist, bringt sie auf spielerische Weise unseren Kindern und allen Kindern, die vorbei schauen bei. Es lehrt Freude an Sprache, eine gewisse Frustrationstoleranz und einfach fröhliches Lachen über große und kleine Pannen, während es nebenbei die Konzentration fördert.

Trotz jahrelanger Zungenbrecherübung waren mir diese Reime neu: „Juchzende Jaguare jagen jodeln jauchzende Jäger“ und „Wenn Nichtsnutze in Stutzen die Butzen verschmutzen ist Putzen von Nutzen“, wobei ich hier den Kindern erst einmal das Wort Stutzen erklären musste. Besonders die frechen Reime wie „In stickigen Stuben pupst Ruben in Tuben, in Tuben pupst Ruben in stickigen Stuben“, fanden die Kinder lustig. Aber keine Sorge, die meisten Reime kommen ohne derartige Kindergartenhits aus. Eine Zungenbrecher hat Autorin Steffi Korda gesammelt und umgeschrieben, einige hat sie selbst gedichtet. So kommt ein interessanter Mix aus Neuem und Vertrautem zustande. Einige Sprüche sind länger, andere kürzer, so dass es auch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gibt.



An meiner Nachbarin Hanna mit über 4 Jahren, einer sprachlich fitten Drittgeborenen, habe ich aber gemerkt, wie schwierig diese Konzentrationsleistung für Kinder ist.

Die Illustrationen von Antje von Stemm sind unglaublich farbenfroh und fröhlich und sprechen Jungen, wie Mädchen gleichermaßen an. Es gibt auf den Seiten jede Menge zu entdecken, was Hanna viel lustiger fand, als sich mit den schwierigen Sätzen abzumühen, die für sie noch keinen Sinn machten. Es sind halt doch eher Förderspiele für Kinder im Vorschulalter bzw. Grundschule aufwärts. Aber einmal gelernt, bleiben sie für immer im Gedächtnis. Ein Spaß, den man später immer wieder an die nächsten Kinder weiter geben kann und die Liebe zum Spiel mit Sprache prägen wird. Eine tolle Ausspracheübung ist es dazu, weil die Reime nur funktionieren, wenn man auch wirklich präzise Silbe für Silbe deutlich spricht. Gerade in Zeiten von Coronamasken ist eine deutliche Aussprache Gold wert!

Ein spielerisch frecher Sprachspaß den wir nur empfehlen können.
 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Agentur Literaturtest und dem Duden Verlag für unser Rezensionsexemplar.
 

#zuhausereimen #zungenbrecher #paulklautblaueprickebrause #zungenakrobatik #sprachförderung #reimenmitspaß #frechesprachspiele#

Keine Kommentare:

Kommentar posten